Steinbach stellt die Weichen Keskin verlängert, Heller kehrt zurück

Der SV Steinbach stellt die Weichen für die kommende Saison. Wie Vorstandsmitglied Michael Selig unserer Zeitung betätigte, wird der vor dieser Saison gekommene Hakan Keskin auch in der neuen Runde die Kreisliga-A-Fußballer des SVS trainieren. Sowohl der Coach wie der Klub aus dem Backnanger Ortsteil sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Entsprechend schnell seien sich der 38-Jährige und der Verein einig gewesen, berichtet Selig.

Der Coach und der SVS können sich ab dem Sommer auf zumindest eine große Verstärkung freuen. Vom abstiegsbedrohten Landesligisten FC Viktoria Backnang kehrt Philipp Heller zurück. Der 22-jährige Mittelfeldspieler stammt aus der Steinbacher Jugend und war auch bei den Aktiven bereits für seinen Heimatverein am Ball. Im Sommer 2015 wechselte er dann zum FCV in die Landesliga, bei dem Heller vergangene Saison an bis zu einer schweren Knieverletzung Stammkraft war. Mittlerweile ist er wieder fit und ab Juli wieder beim SV Steinbach.

310_0960_48098_Philipp Heller

Eine Umbesetzung gibt es in Steinbach auf der Position des Co-Trainers, die bisher Tayfur Karagöz inne hatte. Der verabschiedete sich nun aber aus beruflichen Gründen für mehrere Monate ins Ausland. Sein Nachfolger als Mann hinter Keskin wird Robert Balaban, der seit Anfang März auch für Steinbach II in der Kreisliga B5 tätig ist. Der 43-Jährige sammelte zuvor als Spieler und als Trainer im Aktiven- sowie im Jugendbereich vor allem bei Vereinen aus dem Ludwigsburger Raum viel Erfahrungen.