Fußballer der SG Sonnenhof und des FSV Waiblingen jubeln beim Mulfinger Cup 2019

Fußballer der SG Sonnenhof und des FSV Waiblingen jubeln

Bei den Turnieren des SV Steinbach haben in fünf verschiedenen Altersklassen drei Tage die Talente um den Sieg gekickt

Zum neunten Mal veranstaltete der SV Steinbach die Fußball-Turniere um den Mulfinger-Automobile-Cup für die Talente aus der Region. Drei Tage lang kämpften die Nachwuchkicker von der C- bis zur E-Jugend um Tore und Siege. Dabei ließen die Gastgeber den Gästen in den Altersklasen den Vortritt.

Bei den C-Junioren zogen die beiden Gruppensieger SV Steinbach und Spvgg Cannstatt nach jeweils drei Erfolgen ins Endspiel ein. In einem hart umkämpften Finale mussten letztendlich die Hausherren sich knapp mit 0:1 der Spvgg Cannstatt geschlagen geben. In der Begegnung um den dritten Platz unterlag die TSG Backnang der SG Sonnenhof Großaspach mit 0:2. Auf dem fünften Platz folgten die Talente des Juniorteams Sulzbach/Oppenweiler vor der JSG Berglen. Auf dem siebten Rang kam der SV Allmersbach. Die SG Weinstadt hatte ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt.

Bei den D-Junioren ließ der SV Steinbach erneut den Gästen den Vortritt und verpasste auch die Platzierungsspiele. Im Finale trafen die beiden ungeschlagenen Gruppensieger SV Allmersbach und FSV Waiblingen aufeinander. Da dort nach der regulären Spielzeit und nach der Verlängerung noch kein Sieger feststand, sorgten die Waiblinger im Neunmeterschießen für die Entscheidung und siegten mit 2:1. Das Spiel um den dritten Rang gewann die zweite Mannschaft der TSG Backnang im vereinsinternen Duell gegen die erste Vertretung ebenfalls im Strafstoßschießen mit 2:0.

Bei der E-Jugend zogen die Fußballer der SG Sonnenhof Großaspach und des TSV Schwaikheim nach vier klaren Siegen ins Endspiel ein. Dort lieferten sich beide Teams einen spannenden Kampf um den Turniersieg. Erst in der Verlängerung fiel die Entscheidung. Mit 1:0 behielten die Großaspacher Fußballer die Oberhand und durften die Turniersieg in ihrer Altersklasse bejubeln. Den dritten Platz belegten die E-Junioren des TSV Schmiden vor der SGM Auenwald. Der SV Steinbach landete in der Gruppe auf dem vierten Rang und verpasste somit die Platzierungsspiele. Auch die E-Junioren des SV Unterweissach, des SV Allmersbach und der TSG Backnang verpassten das Weiterkommen. Bei den F- und G-Junioren wurde nach dem Fair-Play-Reglement des Württembergischen Fußballverbands (WFV) gespielt. Das Turnier wurde hier in Form eines WFV-Spieltags nach dem Motto „Erlebnis vor Ergebnis“ ausgetragen. Dort gab es keine Verlierer, sondern ausschließlich Gewinner.

 
Trotz der schlechten Witterungsbedingungen sind die Veranstalter des SV Steinbach mit dem Verlauf und die Ergebnisse des neunten Mulfinger-Automobile-Cups zufrieden. „Es ging alles sehr fair zu“, sagte eine erleichterte SVS-Jugendleiterin Kerstin Holzwarth. „Mit dem Ablauf sind wir insgesamt sehr zufrieden“, fügt sie hinzu.